Wir über uns

Thema: Schweiz!

Wir sind eine Gruppe von Modelleisenbahnern, die sich alle gemeinsam für ein Thema begeistern können: der Nachbildung von Schweizer Eisenbahnvielfalt im Modell – in allen Baugrößen, egal ob Regel- oder Schmalspur, und das auch noch in allen Epochen. Und mit den Epochen ist nicht nur die Zeiteinteilung bei der Vorbildbahn gemeint. Auch bei der kleinen Eisenbahn gibt es Modelle aus inzwischen über hundert Jahren Modellbahngeschichte. Allen gemeinsam ist: Sie sind zum Spielen und Sammeln gebaut worden und diesen Zweck erfüllen sie nun wahrlich trefflich.

Wir haben alle viel Freude an unserem Hobby, so viel Freude, dass wir diese gerne teilen. Geteilte Freude ist doppelte Freude, heißt es ja manchmal. Für uns trifft das absolut zu. Wir alle vermitteln unter diesem Motto seit vielen Jahren mit Artikeln in einschlägigen Publikationen und Medien unsere Begeisterung am Hobby Modelleisenbahn.

Warum nun dieser „neue Kanal des Teilens“? Wir wollen nicht in Konkurrenz zu anderen Hobbyzeitschriften mit dem Thema Modelleisenbahn treten. Wir wollen eine Nische füllen, die bisher nicht unbedingt im Vordergrund steht: die Freude am Modelleisenbahn-Spielen und am Umgang mit der Modelleisenbahn. Dies zu vermitteln, zu fördern und zum „Machen“ zu motivieren, ist unser Ziel und das mit dem absoluten Schwerpunkt Modellbahn und hier besonders natürlich der Schweizer Modellbahnwelt.

Wichtig ist für uns, alle Hobbykollegen anzusprechen, auch die mit weniger Erfahrung – um das böse Wort „blutiger Anfänger“ nicht zu gebrauchen –, die sich vielleicht noch nicht so viel zutrauen. Wir wollen alle zum Mitmachen, ja zum Nachmachen bewegen.

Oft wird „nur“ über das Ergebnis berichtet. Diese Art der Darstellung führt dazu, dass Artikel zu Seite gelegt werden, weil die vorgestellte Anlage oder der Umbautipp scheinbar nicht zum eigenen Maßstab passt. Mit interessanten Themen und Rubriken rund um den Modellbau wollen wir Sie motivieren, auch mal über den eigenen „Anlagenrand“ zu schauen. Viele Bautipps und technische Beschreibungen lassen sich meist ganz einfach auch in andere Baugrößen übertragen.

Wir wollen die Menschen hinter dem Ergebnis in den Mittelpunkt stellen, nämlich SIE. Wir werden natürlich auch künftig über Ergebnisse berichten, aber auch verstärkt über Motivation, äußere Umstände und die damit verbundene Freude – und das mit der verdienten Achtung und vor allem dem gebotenen Respekt.

Aus diesem Grund stehen wir nicht nur mit unserem Namen hinter dieser neuen Art der Modellbahn-Publikation, sondern auch mit unserem Gesicht.

Urs Häni

mag seit seiner Jugend Bahnen aus der ganzen Welt. Schwerpunkte sind aber Frankreich und im Modell die Spur 0. Seit über 30 Jahren publiziert er Artikel in Tageszeitungen und Fachzeitschriften zu unterschiedlichen Themen. Dazu benutzt er auch immer wieder mal eine Fotokamera.

Andreas Lindner

beschäftigt sich seit der Schulzeit mit der grossen und der kleinen Bahn. Die Liebe zu Schweizer Themen enstand bei Ausflügen an den Gotthard. Seit über 30 Jahren veröffentlicht er regelmässig als Fotograf und Autor Vorbildaufnahmen und Artikel zu Vorbild und Modell in der Fachpresse.

Stephan Kraus

ist seit 51 Jahren von der Modellbahn begeistert. Vorbildorientierter Landschafts-, Gebäude- und Fahrzeugmodellbau in den Baugrössen H0/H0m und 0/0m sind seine Schwerpunkte. Als Autor hat er zahlreiche Artikel zu diesen Themenfeldern veröffentlicht.

Peter Marriott

ist freier Modellbahnjournalist und Modellbauer. Seit 45 Jahren kommt er regelmässig in die Schweiz. Er hat inzwischen 6 Bücher und über 800 Artikel über Landschaftsmodellbau in englischen Fachzeitschriften veröffentlicht.

Manfred Merz

ist seit fünf Jahrzehnten praktizierender Spur–N–Modellbahner und Spezialist für Digitalumbauten in allen Baugrössen. Über hundert Beiträge in unterschiedlichen Medien sind das Ergebniss nachhaltiger Begeisterung für das Hobby Modelleisenbahn.

Hagen von Ortloff

Mister Eisenbahnromantik – Seit einem Ferienaufenthalt in Bergün in früher Jugend ist er ein Fan der Schweizer Bahnen. Seine große Modellbahnliebe sind die Spielzeugbahnen des letzten Jahrhunderts.

Manfred Peter

ist ebenfalls seit knapp fünf Jahrzehnten praktizierender Modellbahner mit den Schwerpunkten Technik, Elektrik und Anlagenplanung. Weit über hundert Beiträge in unterschiedlichen Medien umfasst seine Bilanz der Veröffentlichungen.